Wir fordern

Wir stehen für die Fortführung des Wirtschaftsblatts! 

Am 17.08.2016 wurde der Beschluss des Styria-Managements zur Schließung des Wirtschaftsblatts mit Ende September offiziell. Wir formieren nun ein Personenkomitee zur Fortführung des Wirtschaftsblattes, mit dem Ziel, alle Möglichkeiten zur Weiterführung auszuschöpfen.

Das Wirtschaftsblatt hat bei Top ManagerInnen eine Reichweite von 20% und zählt zur täglichen Lektüre. Es ist für den Medien- & Wirtschaftsstandort Österreich enorm wichtig, dass das Wirtschaftsblatt bestehen bleibt. Österreichs Wirtschaft ist aktuell nicht so dynamisch und droht mit der Globalisierung und einhergehenden Digitalisierung noch weiter zurückzufallen, da kann nicht das einzige tägliche Wirtschaftsmedium verschwinden. Wir brauchen die Stärkung der österreichischen Wirtschaft. Das Wirtschaftsblatt ist hier wichtiger Baustein für das Zurückkommen an die Spitze!

Deswegen stellen wir uns hinter die Fortführung des Mediums, sowie hinter die Sicherung von Meinungsfreiheit, Objektivität und Arbeitsplätzen.

  1. Weiterführung des Wirtschaftsblatts in neuen Händen.
  2. Sicherung der Arbeitsplätze: 20% Reichweite bei den TopManagerInnen und 66 MitarbeiterInnen sind es wert, dass gemeinsam eine Lösung für die Fortführung des Wirtschaftsblattes gefunden wird.
  3. Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich. Österreichs einzige Wirtschaftstageszeitung stärkt den Wirtschaftsstandort Österreich.
Advertisements